Fachbegriffe von A bis Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Thin prep
M oderne Alternative zu konventionellen gynäkologischen zytologischen Abstrichen bei der Krebsvorsorge, verbesserte Qualität der Diagnostik

TVT (Tension-free Vaginal Tape)
Die Harnröhre wird mit einem gewebeverträglichen spannungsfreien Band von der Scheide aus gestützt. Das Ziel ist es, den unwillkürlichen Urinverlust zu vermeiden.

TLH (Totale laparoskopische Hysterektomie)
Die TLH gehört zu jenen laparoskopischen, d.h. minimal invasiven Verfahren, wie eine Entfernung der Gebärmutter vorgenommen werden kann. Anders als bei der LASH wird bei der TLH die gesamte Gebärmutter, also auch der Hals mitentfernt. Dies betrifft z.B. Patientinnen, bei denen eine Veränderung am Gebärmuttermund aufgefallen war. Oder dieses Verfahren wird von Frauen gewünscht, die, anders als bei der LASH, ganz sicher nie mehr eine auch noch so leichte Menstruationsblutung erleben möchten. Letztlich wird das operative Verfahren immer gemeinsam mit der betroffenen Patientin festgelegt, nachdem zuvor dessen Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen wurden.